Kategorie: Blog

Zwei neue AirPlay-Funktionen in Apple TV 6.1

AirPlay FunktionenDie Apple TV Software hat am Montag dieser Woche ihr Update auf die Version 6.1 erfahren. Diese bietet nun nicht nur die Möglichkeit, Kanäle zu verstecken und merzt diverse Sicherheitslücken aus, weiterhin bringt sie auch zwei Neuerungen in der hauseigenen Streamingtechnik AirPlay mit.

So gibt es nun als erste neue Sicherheitsfunktion, die Möglichkeit Geräte unter iOS 7.1 beziehungsweise OS X 10.9.2 einmal mit einer Apple-TV-Box abzugleichen und von nun an direkt an diese Streams zu senden, selbst wenn sonst dafür ein Passcode notwendig wäre. Aktivieren lässt sich diese Funktion im Einstellungsmenü unter dem Punkt „Sicherheit“.

iOS-App ermöglicht das Streamen an mehrere AirPlay-Lautsprecher

iOS-App streamt Musik an mehrere AirPlay-Lautsprecher

Von Haus aus können die iOS-Geräte nur einen Lautsprecher über AirPlay ansteuern, mit der iPhone- und iPad-App „Multiroom Music/Radio Player“ kann man die Streaming-Funktion auf weitere Boxen ausweiten. So lässt sich dank der App die eigene Musik auf mehr als einen AirPlay-Lautsprecher im eigenen WLAN schicken. In der App selbst lassen sich verschiedene AirPlay Lautsprecher auswählen, welche angesteuert werden sollten. Im Kaufpreis von 2,70€ ist die Unterstützung von zwei Lautsprechern enthalten, jeder weitere Lautsprecher kann zum In-App-Preis von 1,80 Euro freigeschaltet werden.

Mirror für Android bringt AirPlay und Chromecast Mirroring für Root-Nutzer

Mirror für Android bringt AirPlay und Chromecast Mirroring für Root-Nutzer

Koushik Dutta ist der Entwickler des Programms Mirror, welches es ermöglicht den kompletten Displayinhalt seines Android-Gerätes über AirPlay Mirroring an einen Apple TV oder in Zukunft sogar an einen Chromecast zu übermitteln. Dabei funktioniert es genauso wie man es von iOS-Geräten im Zusammenspiel mit AirPlay kennt. Die Verzögerung beim Mirroring ist dabei äußerst gering, auch die Ausrichtung des Displays, des Android-Gerätes, wird beim Spiegeln berücksichtigt. Sieht man auch ganz gut im nachfolgenden Video. Der Name Koushik Dutta sagt euch vielleicht schon etwas, denn dieser hat auch AllCast für den Chromecast TV-Stick und Co. entwickelt.

AirPlay Recorder erlaubt es iTunes Radio mitzuschneiden

AirPlay Recorder
Frisch von Android portiert, erlaubt der doubleTwist AirPlay Recoder jetzt auch auf OS X 10.7.3 oder neuer das Echtzeit-Aufzeichnen der AirPlay-Audio-Streams aus iTunes für Mac und iOS. Mit der Demoversion kann man dies anhand eines zehn-Sekunden-Tests überprüfen. Für 9,99 $ bekommt man Zugriff auf die Vollversion der Anwendung und kann beliebig lange Musik aufzeichnen.

AirServer 5 ermöglicht die Darstellung des iPhone-Bildschirm per AirPlay auf Mac und PC

Airserver5_001
Mit Version 5.0.4, der für Mac und Windows verfügbaren Anwendung AirServer, haben die Macher der Software AirServer jetzt offiziell aus der Test-Phase entlassen. Für diejenigen die mit AirServer noch nichts anfangen können folgt eine kurze Erklärung: AirServer empfängt die Bildschirmausgabe von iPhone und iPad im gleichen W-Lan Netz und kann die Inhalte der Geräte, inklusive Ton, auf Mac und PC ausgeben. Über die offizielle Webseite lässt sich die Anwendung eine Woche in vollem Umfang testen. Sollte man so stark davon begeistert sein, dass man die Vollversion möchte, kann man die Demoversion durch Zahlung von 15$ zur Vollversion aufwerten.